Berühmte Wiener Walzermelodien im Barockschloss zu Griebenow

Termin

Samstag, den 13.07.2019 um 17:00 Uhr

Barockschloss zu Griebenow
Schlossweg 3
18516 Süderholz

17,50 €

Ticket-Hotline

(03 83 32) 80 346

Beschreibung

Berühmte Wiener Walzermelodien im Barockschloss zu Griebenow

Im Jahr 1807 wurde der Wiener Walzer erstmals in Wien erwähnt. Zunächst war er wegen der Körperberührung verpönt. Seit dem Wiener Kongress jedoch etablierte er sich zu einer europaweit respektierten Musikgattung. An dieser Entwicklung war der Komponist Joseph Lanner entscheidend beteiligt. Aus seiner Feder stammen die „Hofballtänze“, mit denen das Klaviertrio des Brandenburgischen Konzertorchesters Eberswalde unter der Leitung von Holger Schella am 13. Juli 2019 ab 17 Uhr im Barockschloss zu Griebenow das Konzert beginnt. Der internationale Siegeszug des Wiener Walzers ist mit Kompositionen wie „An der schönen blauen Donau“ und „Wiener Blut“ Johann Strauss (Sohn) zu verdanken. Beide Werke erklingen ebenfalls während des Programmes. Franz Lehar führte die Musikgattung ins 20. Jahrhundert. Einer seiner berühmtesten Walzer ist „Gold und Silber“, welchen das Eberswalder Ensemble für sie interpretiert. Auch das „sogenannte“ Wienerlied nahm sich des Wiener Walzers an. Bariton Matthias Degen erklärt mit dem Schrammelwalzer das  „Herz von an echten Weana“ und bekennt mit einer Melodie von Rudolf Sieczyński „Wien, Wien, nur du allein, sollst stets die Stadt meiner Träume sein“. Mit den Liedern „Das muss ein Stück vom Himmel sein“ von Werner Richard Heymann und „An der Donau, wenn der Wein blüht“ von Franz Grothe präsentieren die Musiker und Matthias Degen Beispiele des Einzugs des Wiener Walzers in die Filmmusik.

Seien Sie zu Wiener Walzerklängen und Wienerliedern herzlich eingeladen.

Karten und weitere Informationen unter:

Barockschloss zu Griebenow Tel. (03 83 32) 80 346

Mail: info@schloss-griebenow.de

Anfrage zum Ticketkauf Berühmte Wiener Walzermelodien im Barockschloss zu Griebenow

Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an info@b-k-e.info widerrufen. *